Brustultraschall

Brustultraschall ist eine Untersuchungsmethode der Brustdrüse und der Achselhöhle.  Hier wird ein Kontaktgel auf den Hautbereich aufgetragen und mit einem Ultraschallkopf die Untersuchung durchgeführt. Es besteht keine Strahlenbelastung. Brustultraschall ist eine gute Ergänzung der Krebsvorsorgeuntersuchung. Insbesondere zur Erkennung von Erkrankungen bevor eine Veränderung tastbar wird. Diese Untersuchung wird als individuelle Gesundheitsleistung (IGEL) angeboten.

Warum Brustultraschall?

Die Brustkrebsraten bei Frauen in jedem Lebensalter steigen. Früh gefundene Erkrankungen können heute erfolgreicher behandelt werden. Im Ultraschall lassen sich Veränderungen des Gewebes deutlicher darstellen und häufig früher diagnostizieren. Gern sprechen wir in der Praxis mit Ihnen dazu.

Tastuntersuchung der Brust 

Die regelmäßige Tastuntersuchung bei der Krebsvorsorgeuntersuchung und im Rahmen der Selbstuntersuchung durch die Frau sind wichtig und werden weiterhin empfohlen.